Kundenzitate

Studentenwerk München

Wo Menschen zusammen arbeiten, entstehen Konflikte. Stärke zeigt sich darin, sie als Chance zu begreifen – für die Entwicklung der beteiligten Personen und der Unternehmenskultur. Das klingt einleuchtend, aber selten ist es so einfach. Darum haben wir mit einem ipu-fit-for-success-Workshop für Führungskräfte begonnen, an unseren Kompetenzen im Konfliktmanagement zu arbeiten. Diesen Prozess setzen wir fort, denn für das Zwischenmenschliche gilt ganz besonders: Man lernt nie aus!

Dr. Ursula Wurzer-Faßnacht,

Geschäftsführerin des Studentenwerks München

Dieses praxisorientierte Training richtet sich an Entscheidungsträger und Umsetzungsverantwortliche (KVP-Koordinatoren, KVP-Moderatoren), die die Durchführung eines Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses planen bzw. mit der Umsetzung begonnen haben.

Auch als Auffrischung schon vorhandener Kenntnisse ist das Training geeignet. Im Rahmen des Trainings werden die Teilnehmer aktiv miteinbezogen. So bietet sich den Teilnehmern die Möglichkeit, durch eigene Beispiele KVP in ihrem Unternehmen zu reflektieren und mit den anderen Teilnehmen und den Trainern in einen Austausch zu kommen.

Das KVP Training ist sowohl für Teilnehmer aus den produktiven als auch den administrativen Bereichen geeignet.

Ziele des Trainings

Das Training vermittelt aktuelles Praxiswissen, Methoden und Werkzeuge, mit denen die Teilnehmer den Kontinuierlichen Verbesserungsprozess strukturiert in ihrem Unternehmen einführen und unterstützen können. Praxiserprobte KVP Methoden werden vermittelt und geübt.

Trainingsmodule

Modul 1 (1 Tag)

KVP als Bestandteil integrierter Managementkonzepte und -systeme

  • KVP in die Unternehmensphilosophie einbinden
  • KVP in die Managementsysteme integrieren
  • Organisation des KVP
  • Zusammenspiel KVP und BVW (betriebliches Vorschlagswesen)

Modul 2 (2 Tage)

Methoden und Tools von KVP und deren Anwendung

  • Ansätze für KVP Projekte finden
  • Kreativitätstechniken zur Ideen- und Lösungsfindung
  • Verschwendung verstehen und reduzieren
  • Problemlösung und Ursachenfindung
  • Poka Yoke
  • 5 S / 5A
  • Ziele richtig formulieren und messen

Modul 3 (2 Tage)

KVP Projekte erfolgreich betreuen

  • Rolle und Aufgaben des KVP Moderators/ KVP Koordinators
  • Moderation von Workshops und Besprechungen
  • Dokumentation der Ergebnisse
  • Ergebnisse und Erfolge messbar machen
  • Mitarbeiter motivieren und einbinden

Methodik

Theorievermittlung, moderierter Input, Gruppenarbeit, Präsentationen, persönliches Feedback und Erfahrungsaustausch wechseln sich ab.
Die fundierte methodische Schulung wird durch praktische Beispiele unterstützt und somit der Transfer in die Praxis erleichtert. Zwischen den Modulen erhalten die Teilnehmer Hausaufgaben. Das Training schließt mit einer Prüfung ab.