Kundenzitate

ISS Hamburg

Wir sind sehr froh, mit ipu einen Kooperationspartner gefunden zu haben, bei dem - Originalfeedback eines Teilnehmers - „die Dozentin ihre Begeisterung für das Thema in den Workshop überträgt“ und „ihr Fachwissen mit umfangreichen Erläuterungen und Beispielen praxisnah vermittelt“. Die Kooperation mit Partnern, die wie ipu diese Kriterien erfüllen, unterstützt uns, Weiterbildungsseminare und Lehrgänge anzubieten, die den berühmten Unterschied machen, indem sie dem Anspruch gerecht werden, auch nachhaltig zu wirken. Neben gezielt aufgesetzten Konzepten zum Wissenstransfer, die wir in unseren Lehrgängen etabliert haben, sind begeisternde Referenten eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass dies gelingt.

Michaela Kiss, Director Service Programmes

ISS International Business School of Service Management, Hamburg

Dieses praxisorientierte Training richtet sich an Entscheidungsträger und Umsetzungs- verantwortliche mit Prozessmanagement- verantwortung und Prozesseigentümer. Das Training vermittelt die notwendigen Grundlagen sowie Methoden des Prozessmanagement.

Im Rahmen des Trainings werden die Teilnehmer aktiv miteinbezogen. Es findet sowohl Theorievermittlung, moderierter Input, Gruppenarbeit, Präsentationen und Erfahrungsaustausch statt. So bietet sich den Teilnehmern auch die Möglichkeit mit den anderen Teilnehmen und den Trainern in einen Austausch zu kommen.

Ziele des Trainings

Das Training vermittelt aktuelles Praxiswissen, Methoden und Werkzeuge, mit denen die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, die Prozesse in den Unternehmen systematisch zu erfassen, den Zustand zu beurteilen und gezielt zu verbessern.

Trainingsmodule

Modul 1 (1 Tag)

Grundlagen des Prozessmanagements

  • Zusammenhang Prozessmanagement und Unternehmensstrategie
  • Ansätze zur Prozessoptimierung
  • Prozessmodelle und -landkarte
  • Nutzen des Prozessmanagements
  • Definition im Prozessmanagement

Modul 2 (2 Tage)

Methoden und Techniken des Prozessmanagements

  • Analyse der Unternehmensprozesse
  • Reflexion der Prozesse im eigenen Unternehmen
  • Optimierung der Prozessabläufe
  • Erfolgsfaktoren und Schwierigkeiten bei der Prozessoptimierung
  • Prozessmanagement in der Praxis
  • Funktionen und Rollen der Prozessverantwortlichen
  • IT Einsatz im Prozessmanagement 

Modul 3 (1 Tag)

Kontinuierliches Prozessmanagement

  • Prozessleistung messen und nachverfolgen
  • Prozesskostenrechnung
  • Prozessmonitoring und -audit
  • Prozessrisikoanalyse
  • Kontinuierliche Prozessverbesserung
  • Anforderungen der neuen ISO 9001:2015

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt bei Buchung aller Module 1.690,00 € (zzgl. der gesetzl. MwSt).

Die Module können auch einzeln gebucht werden:  Modul 1 und 3 für jeweils 450,00 € (zzgl. der gesetzl. MwSt.) und Modul 2 für 900,00 € (zzgl. der gesetzl. MwSt.).

Bei Anmeldung von zwei oder mehr Teilnehmern eines Unternehmens beträgt die Gebühr 1.580,- € (zzgl. der gesetzl. MwSt.) pro Teilnehmer.

Im Preis enthalten sind die Trainingsunterlagen, Fotoprotokolle sowie die Verpflegung an den Lehrgangstagen. Jeder Teilnehmer erhält nach bestandener Prüfung eine Teilnahmebescheinigung.

Methodik

Theorievermittlung, moderierter Input, Gruppenarbeit, Präsentationen, persönliches Feedback und Erfahrungsaustausch wechseln sich ab. Die fundierte methodische Schulung wird durch praktische Beispiele unterstützt und somit der Transfer in die Praxis erleichtert. Zwischen den Modulen erhalten die Teilnehmer Hausaufgaben. Das Training schließt mit einer Prüfung ab.